02Sept
2013

Die Skizze dessen, was hier folgen soll.

Um euch nicht mit langen Reisevorbereitungsposts die Zeit zu stehlen, habe ich mich dazu entschlossen diesen Blog erst einige Stunden vor Reiseantritt zu beginnen. Damit ihr wisst in was ich mich morgen Mittag stürzen werden...

... sind hier die wichtigsten Details über mich und den bevorstehenden Trip:

Es war schon seit Jahren mein Plan nach dem Abi ein Jahr im Ausland zu verbringen, das "Wo" war erstmal nicht so wichtig. Das Bedürfnis nach solch einer Erfahrung wurde mir wahrscheinlich durch meinen Vater in die Wiege gelegt, der selbst als Student mehrere Monate durch den nahen Osten getrampt ist. Auch wenn er nie viel von dieser Zeit erzählt, hat sie ihn sehr geprägt - zumindest habe ich mir das bis heute stark genug eingebildet um es ihm gleich zu tun.

Die Wahl fiel dann überraschend früh und schnell auf Thailand, als ich mit 16 einen neuen Sport ausprobierte und mich Hals über Kopf in diesen verliebte. Ich begann das Thaiboxen und stellte recht schnell fest, dass mich der Weg über diverse Hobbies zu einem Sport geführt hatte der meine Leidenschaft werden könnte. Dabei blieb es nicht, dazu an anderer Stelle mehr, aber der erste Schritt in die richtige Richtung war getan...

                                                       Muay Thai Kampf im Loikroh Boxing Stadium, Chiang Mai - Juli 2012                                                   ... und die Brücke zur Reiselust geschlagen: Muay Thai ist in Thailand Nationalsport und somit ergab es sich letzten Sommer, dass ich eine 4-wöchige Trainingsreise mit 2 Freunden nach Bangkok und Chiang Mai unternahm. Um die Eindrücke dieses Monats in einem einzigen Satz zu komprimieren, ein Zitat aus meinem Reisetagebuch: "Dieser Trip war die beste Entscheidung meines Lebens."

Eben weil mich das Land, die Menschen und die gemachten Erfahrungen so fasziniert haben und es für mich ein Traum ist, mich 24/7 auf nichts als das Training konzentrieren zu müssen habe ich Thailand auch als Ziel meines Auslandsjahrs ausgesucht.

 

Wohin genau es geht und was ich mir noch alles so gedacht habe kommt die Tage, bis hier erstmal genug.

Felix - knapp 13std vor dem Abflug